Einträge von Susanne Höppner

Video-Interview: Das Etikett der Zukunft

Als im Sommer unser elektronischer ((rfid))-Parkausweis bei der FINAT Label Competition 2017 mit dem ersten Platz in der Kategorie „Innovation“ ausgezeichnet wurde, äußerte sich unser Kollege Dr. Joseph Adelsberger, Teamleiter F+E Basistechnologien der Schreiner Group, im Rahmen der Preisverleihung beim European Label Forum in Berlin über das Etikett der Zukunft – jetzt steht das Video online.

Tolle Aktionen: Klimaschutz- und Energieeffizienztag

Zeitgleich zur UN-Klimakonferenz in Bonn veranstalten wir am Dienstag, 7. November, im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Klimaschutz gewinnt“ einen Energieeffizienztag. Alle Mitarbeiter sind aufgerufen, insbesondere an diesem Tag noch stärker auf energieeffizientes Verhalten zu achten. Die Ersparnis spenden wir an Plant-for-the-Planet , die mit dem Geld neue Bäume pflanzen.

Produktschutz: DIN-Leitfaden mit unserem Know-how

„Normen entwickeln diejenigen, die sie später anwenden.“ Das ist einer der Grundsätze des Deutschen Instituts für Normung (DIN). Deshalb sitzt zum Beispiel Günther Galfe, Leiter unseres Geschäftsbereichs Schreiner PrinTrust, im Arbeitsausschuss „Maßnahmen gegen Produktpiraterie“. In diesem Kontext hat er seine umfassende Expertise bei der Erstellung eines Leitfadens für die Erstellung von Schutzkonzepten gegen Produktpiraterie, unlauteren Nachbau und Handel illegaler Waren eingebracht.

Fälschungssichere Medikamentenverpackungen sind ein Muss

Wie brisant das Thema Arzneimittelfälschung ist, haben in dieser Woche diverse Sendungen auf Bayern 2 gezeigt – in der ARD war das Programm am Mittwochabend sogar komplett diesem Themenkomplex gewidmet. Höhepunkt des Themenabends der Fernsehfilm „Gift“ des Regisseurs Daniel Harrich mit Heiner Lauterbach in der Hauptrolle.

Hannover Messe: Mehr Sicherheit für vernetzte Industrie

Den Nutzen der Digitalisierung erlebbar machen: Mit diesem Versprechen ist die HANNOVER MESSE 2017 angetreten – und hat es in der vergangenen Woche eindrucksvoll erfüllt. Auch unser Geschäftsbereich Schreiner ProTech war auf der weltweit wichtigsten Industriemesse vertreten und präsentierte dort seine Lösungen und Services rund um sichere Produktkennzeichnung und digitale Transformation.

Innovatives auf der interpack

Längst sind aus den Etiketten auf Verpackungen für Pharmazeutika Hightech-Produkte mit einer Vielzahl von Funktionen geworden – das beweisen die innovativen Produktlösungen, die unser Geschäftsbereich Schreiner MediPharm auf der interpack in Düsseldorf vorstellt. Als besonderes Highlight zeigt Schreiner MediPharm in Halle 7A (Stand B02) eine brandneue Kennzeichnungslösung für Spritzen sowie smarte Labels mit integrierter NFC-Technologie.

LogiMAT 2017: Optimierte RFID-Labels für Behälter

„Wandel gestalten: digital, vernetzt, innovativ“ – so lautet das Motto der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart. RFID gilt dabei als Basistechnologie der Logistik 4.0. Welche Rolle RFID-Labels für ein intelligentes Behältermanagement spielen, erklärte RFID-Experte Frank Linti in einem Vortrag auf der Messe. In diesem kurzen Video-Interview geht er auf die wichtigsten Aspekte des Themas ein. Am Stand von Schreiner ProTech standen die innovativen Produktlösungen für die Logistik im Fokus.

Interphex: Innovatives Sicherheitslabel von Schreiner MediPharm im Fokus

In Europa hat unser Geschäftsbereich Schreiner MediPharm sein neues Booklet-Label mit integriertem Sicherheitssiegel und digitalen Features Anfang Februar bereits erfolgreich auf der Pharmapack in Paris präsentiert. Nun steht Mitte März im Rahmen der Interphex in New York auch der Launch für den US-Markt an

Pharmapack in Paris: Innovativer Messeauftritt von Schreiner MediPharm

In jedem von uns schlummert eine dunkle Seite… Die Besucher der Pharmapack können in diesem Jahr in Halle 4 am Stand von Schreiner MediPharm (M31) testen, wie viel kriminelle Energie in ihnen steckt. Die Herausforderung: Jeder darf versuchen, Verschlusssiegel für Pharmaverpackungen unseres Geschäftsbereichs zu öffnen, ohne dass die Manipulation erkennbar ist. Hintergrund für die Aktion ist die EU-Verordnung 2016/161 zum Fälschungsschutz, die in spätestens zwei Jahren von allen Pharmahersteller