360-Grad-Modell für RFID-Label

Das Trendthema Industrie 4.0 zieht seine Kreise: In der Automobilindustrie, im Maschinenbau und in der Elektronikbranche beschäftigen sich immer mehr Unternehmen mit dem Einsatz von RFID quer durch alle Prozesse. Bei der Wahl des passenden Labels geht es zunächst nur um die Kosten pro Etikett. Dabei wäre eine ganzheitliche Analyse gleich zu Beginn wichtig, um eine langfristig gültige und individuell perfekt abstimmte RFID-Lösung zu entwickeln. Dabei hilft unser 360-Grad-Modell.

LogiMAT 2017: Optimierte RFID-Labels für Behälter

„Wandel gestalten: digital, vernetzt, innovativ“ – so lautet das Motto der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart. RFID gilt dabei als Basistechnologie der Logistik 4.0. Welche Rolle RFID-Labels für ein intelligentes Behältermanagement spielen, erklärte RFID-Experte Frank Linti in einem Vortrag auf der Messe. In diesem kurzen Video-Interview geht er auf die wichtigsten Aspekte des Themas ein. Am Stand von Schreiner ProTech standen die innovativen Produktlösungen für die Logistik im Fokus.

Unsere Verbindungslösungen: 9 Arten der Anwendung

Verbindungslösungen aus selbstklebenden Stanzteilen von Schreiner ProTech haben drei Hauptfunktionen: Befestigung, Schutz und Höhenausgleich. In diesem Blogbeitrag stellen wir Anwendungsbeispiele aus der Praxis vor.

IZB: RFID-Labels für VWs „Gläsernen Prototypen“

Das Thema „Digitalisierung der Mobilität“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Internationale Zulieferbörse (IZB), die diese Woche in Wolfsburg stattfindet. Mittendrin sind unsere Kollegen Schreiner ProTech (Halle 3, Stand 3217). Als RFID-Label-Lieferant für das innovative VW-Projekt „Gläserner Prototyp“ folgt unser Geschäftsbereich genau diesem Trend.

Schreiner LogiData auf der RFID tomorrow: RFID-Labels für industrielle Montageketten

Das Fachmagazin „RFID im Blick“ lädt am 19. und 20. September Anwender, Technologieanbieter und alle Interessierten, die zukünftig mit der RFID-Technologie Prozesse verändern wollen, zum zweitägigen Fachkongress „RFID tomorrow“ nach Düsseldorf ein. Vor Ort ist Frank Linti, Business Development Manager RFID, aus unserem Competence Center Schreiner LogiData. Am Messestand führt er Gespräche mit Interessenten, in einem von 35 SpeedLabs spricht er über spezielle Label-Entwicklungen, welche die Autom

So viel Schreiner ProTech steckt in einem Auto

Bis zu 300 Kennzeichnungselemente und Funktionsteile auf Folienbasis sind in
einem Mittelklassewagen verbaut. Ob Karosserie, Innenraum, Antriebsstrang
oder der gesamte Bereich der Elektrik und Elektronik: In der Automobilindustrie spielen die innovativen Produktlösungen von Schreiner ProTech an vielen Stellen eine wichtige Rolle.

VDMA-Studie Produktpiraterie 2016

Am 27. April 2016 ist es wieder soweit: Seit 2006 stellt der VDMA alle 2 Jahre die Ergebnisse seiner Mitgliederbefragung zur Betroffenheit von Produktpiraterie vor. Dieses Jahr kann erstmalig ein kleiner Rückgang des finanziellen Schadens durch gefälschte Produkte berichtet werden. Trotzdem liegt der geschätzte Schaden allein in Deutschland bei 7,3 Mrd. Euro. 70% der 193 teilnehmenden Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau sind von Produkt- und Markenpiraterie betroffen.

Hannover Messe: Smarte Kennzeichnung

Auf der Hannover Messe dreht sich diese Woche alles um die Fabrik der Zukunft. Mittendrin sind unsere Kollegen von Schreiner ProTech , Schreiner ProSecure , Schreiner LogiData und Schreiner Services (Halle 8, D08) und veranschaulichen anhand einer Infografik, welche Prozesse sich in einer smarten Produktion dank unserer Funktionsetiketten automatisieren lassen und welche Informationen über eine Smartphone-App zur Verfügung stehen.

Frank Linti erklärt die Verknüpfung von RFID mit Sensorik

Derzeit geht der Trend bei Fertigung, Montage und Logistik neben der Vernetzung im Sinne von „Industrie 4.0“ in eine weitere Richtung: RFID wird mit Sensorik verknüpft. Was das konkret bedeutet und was es bringt, erklärt Frank Linti, Business Development Manager RFID bei Schreiner LogiData, in einem kurzen Video – aufgenommen auf der LogiMAT 2016.

Unser Kollege beim BKA

Das Telefon klingelt: „Bundeskriminalamt, Grüß Gott Herr Wolff!“ Unserem Kollegen Thomas Wolff, Produktmanager bei Schreiner ProTech, fielen schlagartig alle Sünden der Vergangenheit auf einmal ein. Bundeskriminalamt? Zu schnell gefahren? Viel zu schnell gefahren?