Schreiner ProTech hebt sein erfolgreiches System zur Laserbeschriftung Color-Laser Folie auf ein neues Level und erhöht durch einen neuen Schichtaufbau den Fälschungsschutz erheblich.

Das Trendthema Industrie 4.0 zieht seine Kreise: In der Automobilindustrie, im Maschinenbau und in der Elektronikbranche beschäftigen sich immer mehr Unternehmen mit dem Einsatz von RFID quer durch alle Prozesse. Bei der Wahl des passenden Labels geht es zunächst nur um die Kosten pro Etikett. Dabei wäre eine ganzheitliche Analyse gleich zu Beginn wichtig, um eine langfristig gültige und individuell perfekt abstimmte RFID-Lösung zu entwickeln. Dabei hilft unser 360-Grad-Modell.

Den Nutzen der Digitalisierung erlebbar machen: Mit diesem Versprechen ist die HANNOVER MESSE 2017 angetreten – und hat es in der vergangenen Woche eindrucksvoll erfüllt. Auch unser Geschäftsbereich Schreiner ProTech war auf der weltweit wichtigsten Industriemesse vertreten und präsentierte dort seine Lösungen und Services rund um sichere Produktkennzeichnung und digitale Transformation.

Eine Möglichkeit sind Etiketten auf PE-Basis. Diese lassen sich allerdings nur schwer verformen und geben dabei auch noch unschöne Geräusche von sich. Und, um beim Beispiel Matratzen zu bleiben, das stört den Schlaf! Deshalb haben die Kennzeichnungsexperten von Schreiner ProTech eine innovative Lösung ausgetüftelt: Acetatseide und ein Transferkleber sind der optimale Materialverbund für solche Fälle.

Weltweit sind ca. 4 Milliarden Smartphones mit integriertem NFC-Reader im Einsatz, alle großen Mobiltelefonanbieter haben mehrere NFC-Varianten im Portfolio. Diese Ausgangslage bietet viele Vorteile für eine innovative Art der Produktkennzeichnung!

In einem PKW stecken über 10.000 Einzelteile. Sie bestehen aus verschiedensten Materialien, stammen von diversen Orten der Welt und werden unterschiedlich verarbeitet beziehungsweise gelagert. In der Automobilindustrie werden RFID-Etiketten zur Produktkennzeichnung immer häufiger bereits beim Zulieferer aufgebracht, …

In vielen Branchen spielen Rückverfolgbarkeit und Verbauungsnachweise eine entscheidende Rolle. Normen wie die ISO/TS 16949 schreiben zum Beispiel für die Serien- und Ersatzteilproduktion in der Automobilindustrie vor, dass jedes Element im Endprodukt zu jedem Zeitpunkt eindeutig gekennzeichnet und damit identifizierbar sein muss.

Ein Getriebe dient dazu, eine Eingangsdrehzahl in eine höhere oder niedrigere Ausgangsdrehzahl umzuwandeln. In der Automobilbranche sowie im Maschinen- und Schiffsbau sind verschiedene Varianten im Einsatz. Lenkgetriebe übertragen die Drehbewegung des Lenkrades über Gestänge auf die Spurstangen.

So wie die Maus als natürlichen Feind die Katze hat, geht es dem Kleber mit Öl: Die beiden vertragen sich im Normalfall nicht miteinander, die Existenz des einen bedeutet nichts Gutes für den anderen. Es gibt kaum Klebstoffe, die gut auf öligen Untergründen haften. Und genau da liegt die Herausforderung für den Geschäftsbereich Schreiner ProTech.

Ehrlich währt am längsten… Leider gilt das nicht immer und überall. Für Betrüger ist der Reiz oft groß, heimlich Komponenten wie zum Beispiel Prozessoren bei Steuerungseinheiten auszutauschen. Oder durch elektronische beziehungsweise mechanische Manipulation vertrauliche Daten und Know-how abzugreifen.