Sicherheit für Anwender: Needle-Trap schützt vor Nadelstichverletzungen.

Sicherheit für Anwender: Needle-Trap schützt vor Nadelstichverletzungen.

PDA Konferenz: Nadelschutz und smarte Autoinjector-Labels

Auf der Konferenz „The Universe of Prefilled Syringes & Injection Devices“ (PDA) dreht sich alles um vorgefüllte Spritzen und Injektionssysteme. Das weltweite Branchenevent fand im Oktober 2016 im kalifornischen Huntington Beach statt und diente als Plattform, um die neuesten Entwicklungen zu Regularien, Technologien und Markttrends in diesem Bereich zu diskutieren. Unsere Kollegen von Schreiner MediPharm waren vor Ort und haben unter anderem NFC-Anwendungen und multifunktionale Lösungen für Pens und Autoinjektoren sowie das Nadelschutzetikett Needle-Trap präsentiert.

Seit der Markteinführung 2009 hat sich Needle-Trap von Schreiner MediPharm als wegweisendes Nadelschutzsystem für vorgefüllte Spritzen bewährt und auf zahlreichen Märkten erfolgreich etabliert. Das aktive System hat den Vorteil, dass Anwender den Auslösevorgang des Nadelschutzes selbst steuern können. Einzigartig ist das Konstruktionsprinzip von Needle-Trap: Der Nadelschutzfänger aus Kunststoff ist ein integraler Bestandteil des Etiketts und dient dazu, die Nadel nach der Injektion zu sichern. Dabei kann das Etikett einfach auf handelsübliche Fertigspritzen appliziert werden.

Ein aktuelles Anwendungsbeispiel bezüglich Spezialetiketten für Injektionssysteme von Schreiner MediPharm sind die multifunktionalen Labels für Autoinjektoren von SHL Medical, die unser Geschäftsbereich entwickelt hat. Sicherheit und Komfort des Anwenders stehen dabei an erster Stelle. Die innovativen Label-Lösungen unterstreichen die hohen Anforderungen der Injektionssysteme in puncto Qualität und Patientenorientierung. Als neuartiges Feature zur Unterstützung des Patienten wurde ein NFC-Chip für interaktive Anwendungen in das Label für das Model Amber® integriert. Dabei übernehmen die Kennzeichnungsetiketten wichtige Zusatzfunktionen, die genau auf die Ansprüche des Herstellers und die Bedürfnisse der Benutzer abgestimmt sind. So wurde für eine bessere Griffigkeit ein Anti-Rutsch-Lack verwendet, um ein Abrutschen während der Injektion zu vermeiden. Ein integriertes Hologramm hilft dem Anwender zu erkennen, ob das Produkt ein Original ist. Der aufgedruckte QR-Code verlinkt beim Auslesen per Mobiltelefon mit einer Website.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This post is also available in: Englisch