Beiträge

Nichts ist unmöglich, lautet ein bekannter Werbespruch, den sich nun auch Schreiner ProTech auf die Fahnen schreiben kann. Auf eine Kundenanfrage hin entwickelte unser Geschäftsbereich zur Fixierung eines Bauteils das kleinste Klebestanzteil, das jemals bei der Schreiner Group realisiert wurde.

Wer unser Blogserie rund ums Kleben seit einigen Wochen verfolgt, ist bereits im Bilde: Schreiner ProTech konzentriert sich auf Haftklebstoffe, weil sie in der Verarbeitung deutliche Vorteile gegenüber Flüssigklebstoffsystemen bieten. Könnte das die richtige Lösung für Ihren Anwendungsfall sein? Stellen Sie sich folgenden Fragen – und Sie werden es wissen!

Wenn man von Kleben spricht, gibt es zwei große Stoßrichtungen: Flüssigkleber und Haftklebstoffe, also beispielsweise Klebebänder. Warum sich Schreiner ProTech auf Haftklebstoffe konzentriert, erklären wir in diesem Beitrag unserer Blogserie rund ums Kleben.

Klebstoffe lösen immer häufiger traditionelle mechanische Bonding-Verfahren ab. Deshalb beschäftigt sich Schreiner ProTech in einer mehrteiligen Blogserie mit dieser Thematik. In diesem Beitrag geht es um Basiswissen: Was muss Klebstoff eigentlich können und wie funktioniert eine Verklebung?

Wie verbinde ich zwei Bauteile miteinander? Wer die beste Methode für seinen individuellen Anwendungsfall sucht, muss die richtigen Fragen stellen – und entsprechende Antworten finden. In einer neuen Blogserie beleuchtet Schreiner ProTech alle Aspekte rund ums Kleben.

Der entscheidende Punkt: Das DAE muss sicher und zuverlässig halten. Und das DAE muss sich natürlich optimal in den gesamten Fertigungsprozess einfügen, d.h. es muss schnell, sauber und zuverlässig aufgebracht werden können.

Möglichkeiten der Befestigung
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Druckausgleichselemente an Bauteilen anzubringen.