Aldi Süd: Bargeldlos bezahlen dank NFC

 Bezahlt wird, indem man das Mobiltelefon mit dem aufgeklebten NFC-Sticker an ein geeignetes Bezahlterminal hält.

Die Bezahlung mit dem Smartphone ist in Deutschland auf dem Vormarsch! Ein paar Monate nach Aldi Nord hat nun auch Aldi Süd das kontaktlose Zahlen an seinen Kassen eingeführt. Ab sofort können die Kunden dort ihre Einkäufe auch mit kontaktlosen Kredit-, Maestro- sowie V PAY-Karten und per Smartphone bezahlen. Möglich ist das durch die zukunftsweisende NFC-Technologie.

Um die moderne Bezahlmöglichkeit nutzen zu können, braucht der Kunde ein NFC-fähiges Smartphone. Zudem ist die Installation einer sogenannten Wallet-App mit integrierter, virtueller Maestro- oder V-Pay-Debitkarte notwendig.

Und das ist längst noch kein Standard. NFC-Telefone sind in Deutschland noch die Ausnahme. Doch es geht auch anders – und zwar ganz unkompliziert mit einer Lösung von Schreiner PrinTrust: Mit einem NFC-Sticker ist die kontaktlose Bezahlung schon heute mit jedem Mobiltelefon ganz leicht: Man klebt den Sticker einfach auf die Rückseite des Handys und kann damit Kleinbeträge kontaktlos und bequem begleichen – und das weltweit überall wo MasterCard® PayPassTM akzeptiert wird.

Dass Kreditinstitute und Unternehmen mit dem NFC-Sticker von Schreiner PrinTrust eine einfache und sichere Lösung nutzen können, zeigen Anwendungsbeispiele aus Tschechien und Frankreich:  Die tschechische Sparkasse (Ceska Sporitelna) vergibt an ihre Kunden den NFC-Sticker. Mit ihm ist die Bezahlung via Mobiltelefon ganz leicht: er wird auf die Rückseite des Mobiltelefons geklebt und kann dann sofort verwendet werden. Bezahlt wird dadurch, dass man das Mobiltelefon mit dem Sticker an ein Bezahlterminal hält. Die integrierte NFC-Funktion wird von dem Terminal erkannt, die Transaktion beginnt und erfolgt technisch genau wie bei einer kontaktlosen Kreditkarte. Es sind keine Softwareinstallationen und Hardwaremodifikationen erforderlich, wodurch die damit verbundenen Aufwände und Sicherheitsrisiken entfallen.

 Der NFC-Sticker reagiert innovativ auf die Bedürfnisse der heutigen Zeit und bietet eine optimale Lösung für bargeldloses Bezahlen mit dem Mobiltelefon.

Es gibt jedoch auch noch andere Anwendungsmöglichkeiten. Autofahrer zum Beispiel können das Parkhaus „Parking République“ im französischen Metz ganz ohne Parkticket und ohne Bargeld nutzen, indem sie sich beim Ein- und Ausfahren einfach mit dem auf das Handy aufgeklebten Sticker identifizieren. Die Abrechnung erfolgt im Hintergrund, am Monatsende werden die Parkgebühren per Rechnung beglichen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.