Hannover Messe 2015: Sind acht Milliarden nicht genug?

Am Montag öffnete die weltweit wichtigste Industrie-Messe in Hannover ihre Tore. Im letzten Jahr informierten sich rund 180.000 Besucher über aktuelle Trends und Innovationen aus der Industrie. Damit trifft sich nicht nur das Who is who der Investitionsgüter-Branche, sondern auch einer der wichtigsten Industriezweige Deutschlands. Und der steht schon seit einiger Zeit vor einem Problem: Plagiate nehmen zu. Im Zentrum der Hannover Messe steht daher die Frage, wie Plagiate bekämpft und Originalität geschützt werden können. Umso stärker rückt der Stand zum Thema Originalitätsschutz des VDMA-Arbeitskreises Protect-Ing in den Fokus interessierter Messebesucher.

04_Hannover_Messe_20150413_145242_resizedWirtschaftlicher Schaden durch Plagiate: 7,9 Milliarden Euro
Seit 2003 befragt der VDMA seine Mitglieder zum Thema Originalitätsschutz. Die Ergebnisse aus 2014 zeichnen ein klares Bild: 71 Prozent der 334 teilnehmenden Firmen sehen sich durch Plagiate betroffen. Sicher für viele überraschend: Rund 23 Prozent der Plagiate deutscher Produkte kommen aus Deutschland selbst. Der wirtschaftliche Schaden, der den Unternehmen entstanden ist, beläuft sich laut VDMA auf 7,9 Milliarden für das Jahr 2014. Das entspräche 38.000 Arbeitsplätzen. Eine gewaltige Bilanz, wie der ausführliche Report zeigt.

Schutzmaßnahmen? Weitgehend unbekannt oder ungeeignet.
Völlig beseitigen kann man das illegale Kopieren erfolgreicher Produkte nicht. Wohl aber lässt es sich erschweren. Es lässt sich auch nachverfolgen, ahnden und in Grenzen halten. Diesem Produkt- und Markenschutz dienen intelligente Kennzeichnungslösungen für den technischen Plagiatsschutz im Maschinenbau, insbesondere bei Ersatz- und Verschleißteilen. Hier herrscht Nachholbedarf: Laut dem VDMA kennen 75 Prozent der Befragten die Optionen für technische Schutzmaßnahmen nicht oder halten sie für ungeeignet. Aufklärungsarbeit in Sachen Originalitätsschutz leistet Schreiner ProTech mit Unterstützung vonSchreiner ProSecure auf der Hannover Messe.
Besucher erwartet am Stand D08 in Halle 8 der Live Demonstrator, der dem Schlagwort Industrie 4.0 Leben einhaucht. Das Team von Schreiner ProTech berät Standbesucher individuell und zeigt aktuelle Trends aus dem Produkt- und Markenschutz. Schon morgen verraten wir Ihnen hier im Schreiner Group Blog mehr dazu.

Im Interview erklärt André Siebeneicher, welche Lösungen Schreiner ProTech für den Schutz von Originalbauteilen anbietet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.